Gründe Südafrika zu bereisen

Gedeckter Tisch am Strand von Südafrika
NR
1

PREISWERT

Als Europäer kannst du dir in Südafrika traumhaften Luxus leisten und gleichzeitig noch ausgiebig shoppen sowie tolle Attraktionen erleben. Auch dank des günstigen Wechselkurses stehen dir in Südafrika alle Türen offen. Das Preis/Leistungsverhältnis ist unschlagbar!

 

Im Land am Kap wird höchster Genuss erschwinglich, mit exklusiven Safaris, charmanten Unterkünften, Sterne-Küche und Weingenuss zu vergleichsweise niedrigen Preisen. Die Urlaubsausgaben vor Ort fallen gering aus: So kostet zum Beispiel ein Kaffee etwa 1,50 Euro und ein Essen in einem guten Restaurant circa 10 Euro. Der Liter Benzin liegt knapp über einem Euro.

 

Die Palette an Unterkünften ist breit, darunter preiswerte B&Bs und Guesthouses, aber auch exklusive Boutique-Hotels und Game Lodges sind in Südafrika bezahlbar. Rucksackreisende kommen bereits ab 10 Euro pro Nacht in einem gemütlichen Backpacker Hostel unter.

South African Airways Flugzeug über Südafrika
NR
2

ERREICHBAR

Von Frankfurt oder München aus starten täglich mehrere Flüge nach Südafrika. Nach einem Nachtflug von etwa 10,5 Stunden landest du am Kap – ganz ohne Zeitverschiebung. Ausgeruht kannst du also direkt in das Urlaubsabenteuer Südafrika starten!

 

South African Airways fliegt täglich nonstop von Frankfurt und München nach Johannesburg mit Anschlussverbindungen in alle Regionen Südafrikas. Weitere Nonstop­-Verbindungen ab Deutschland bietet Lufthansa an: ganzjährig zwischen Frankfurt und Johannesburg sowie von München nach Kapstadt.

 

Des Weiteren fliegt Condor von Mitte Oktober bis Ende April nonstop von Frankfurt nach Kapstadt. Andere Airlines bieten Umsteigeverbindungen über ihre jeweiligen Heimatflughäfen nach Johannesburg und Kapstadt.

 

Innerhalb Südafrikas sind die unterschiedlichen Touristenziele bequem mit SA Airlink, der Tochtergesellschaft von South African Airways oder einer der anderen günstigen inländischen Fluglinien, wie Mango oder Kulula, zu erreichen. Alle wichtigen Flughäfen werden mindestens einmal täglich angeflogen.

Sonnenuntergang hinter einem Baum in einem südafrikanischen Nationalpark
NR
3

VON NATUR AUS SCHÖN

Vom Tafelberg bis zu God`s Window, dem legendären Himmelsfenster -­ die beeindruckende Landschaft Südafrikas wird dich in ihren Bann ziehen. Weite Ebenen, berauschende Küstenidyllen, majestätische Berge und ursprüngliche Wüsten – das Land am Kap bietet alles, was die Natur zu formen vermag.

 

Südafrikas Landschaften schmeicheln der Seele und bringen dich zu den Ursprüngen zurück. Genieße die malerischen Aussichten vom Tafelberg, lass` dich verzaubern vom meeresumspülten Kap der Guten Hoffnung oder komm` zur Ruhe in den weiten Ebenen der Karoo und der Kalahari Wüste. Einmalige Bergpanoramen bieten die Drakensberge in KwaZulu-Natal sowie der grüne Blyde River Canyon auf der Panorama Route in Mpumalanga.

 

Die Garden Route wird ihrem Namen als Naturparadies mehr als gerecht und an der Wild Coast im Eastern Cape kannst du das noch ungezähmte Küstenidyll Südafrikas entdecken. Südafrikas Schönheit liegt in der Vielfalt seiner Landschaftsformen.

Bungee Jumper springt von der Bloukrans Bridge
NR
4

VOLLER ABENTEUER

In Südafrika kannst du hohe Gipfel erklimmen oder mit den Haien tauchen. Mehr als 130 verschiedene Anbieter verschaffen dir den passenden Nervenkitzel. Erlebe die wunderschöne Natur Südafrikas hautnah bei einer der zahlreichen Outdoor­Aktivitäten in allen Regionen des Landes!

 

Das Land am Kap bietet für jeden das richtige Abenteuer: Wer es eher ruhiger mag, der reitet durch die Wildnis, wandert entlang der Küste oder schließt sich einer Bootstour zu den Walen und Delfinen an.

 

Eine andere Perspektive auf die Naturlandschaft ermöglichen Canopy­-Touren in den Baumwipfeln. Wer noch höher hinaus will, der steigt in einen Heißluftballon und schaut sich die wilde Tierwelt von oben an.

 

Adrenalin­-Junkies kommen beispielsweise beim höchsten Bungee­-Jump der Welt an der Garden Route voll auf ihre Kosten. Wagemutige seilen sich vom Tafelberg ab, entdecken das Dune Boarding für sich oder tauchen vor der Küste des Kaps mit den Haien. Hier findet jeder den passenden Kick – von Rafting bis hin zu Walking Safaris, per pedes durch die Wildnis.

Spaziergänger am sonnigen Strand entlang von Dünen
NR
5

SONNENVERWÖHNT

Im sonnigen Südafrika kannst du deine Outdoor­-Aktivitäten in vollen Zügen genießen. Zum Beispiel ganzjährig Golf spielen oder die Schönheit der Küste entdecken. Irgendwo scheint immer die Sonne im Land am Kap!

 

In den meisten Regionen Südafrikas wirst du mit mehr als 2.500 Sonnenstunden pro Jahr verwöhnt. Manche Gegenden tragen die Sonne sogar in ihrem Namen, wie die freundliche „Sunshine Coast“ im Eastern Cape als sonniger Spitzenreiter im Land.

 

Da Südafrika auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten den hiesigen Breiten entgegengesetzt. Während der Frühlingsmonate August/September strecken die Wildblumen am Westkap ihre Blüten der Sonne entgegen. Dezember und Januar sind die heißesten Monate.

 

Im Mai und Juni bringt der Herbst warme Tage und kühlere Nächte. Der Winter, von Juli bis August, ist ideal zur Wildtierbeobachtung. An der subtropischen Ostküste Südafrikas kannst du sogar während der Wintermonate zum Sonnenbaden und Schwimmen an den Strand.

Drei lachende Südafrikanerinnen mit traditioneller Gesichtsbemalung
NR
6

GASTFREUNDLICH

Wie der Regenbogen – so bunt und freundlich ist in Südafrika auch das Miteinander von Nationalitäten und Kulturen. Übe dich doch mal in einer der elf offiziellen Landessprachen und erlebe den südafrikanischen Gemeinschaftssinn, Ubuntu.

 

Die Südafrikaner sind stolz auf ihr Land und die vielfältigen kulturellen Errungenschaften. Die erhabene Ndebele­-Frau in Limpopo wird dir die Türen zu ihrer bunt bemalten Hütte öffnen; der afrikaanssprachige Winzer lädt dich in seinen Weinkeller ein und die stolzen Bewohner der Townships erzählen dir beim Braai (südafrikanisches Barbecue) ihre ganz eigene Geschichte.

 

In den Großstädten, wie Kapstadt und Johannesburg, verschmelzen die unterschiedlichen Kulturen des Landes miteinander und werden zu einer inspirierenden Mischung ­- vom Hipster bis zum Jazz­-Musiker. Alle laden dich ein, ihr persönliches Südafrika kennen zu lernen und ein Teil davon zu werden!

Bergpanorama in Südafrika mit Blumenmeer
NR
7

VIELFÄLTIG

Erlebe die beeindruckende Vielfalt Südafrikas: wunderschöne Natur, faszinierende Tierwelten, beeindruckende Kulturen, spannende Abenteuer und herzliche Gastfreundschaft. Hier kannst du aus einer Fülle an Attraktionen und Erlebnismöglichkeiten schöpfen und dich selbst neu erfinden!

 

Von der kargen Kalahari­Wüste bis zur üppig grünen Hügellandschaft KwaZulu­Natals; vom einzigartigen Kap der Guten Hoffnung bis zu den Gipfelwelten der Drakensberge. Allein 3.000 Kilometer Küstenlinie bieten eine unermessliche Vielfalt an Naturformen.

 

Im Tierreich Südafrikas stechen die Big Five (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard) heraus, aber auch die ganz kleinen, wie der fleißige Dung Beetle und die neugierigen Erdmännchen sind ganz groß. An der Küste tummeln sich Wale, Pinguine, Delfine und andere Meerestiere.

 

Unzählige Outdoor­-Aktivitäten lassen dich in die Natur eintauchen: von Buschwanderungen, Reiten und Mountainbiken über Bootstouren bis hin zu Haitauchen und Bungee Jumping.

 

Ob Afro­-Chic in den Metropolen oder ursprüngliches Afrika: Südafrika hat viele Gesichter und du wirst immer liebevoll wohnen, essen, trinken und tolle Menschen treffen.

Elefantenherde im Krüger Nationalpark
NR
8

TIERISCH WILD

In Südafrika kannst du auf den Spuren der Wildtiere wandeln: Neben den Big Five (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard) gibt es hier auch Wale, Pinguine, Erdmännchen, Wildhunde und eine bunte Vogelwelt. Knapp 150 unterschiedliche Säugetierarten und rund 500 Vogelarten leben allein im Krüger Nationalpark.

 

Der Krüger Nationalpark war eines der ersten Schutzprogramme für Wildtiere weltweit. Inzwischen ist er Teil eines riesigen grenzübergreifenden Schutzgebietes. Zahlreiche andere, kleinere und größere Wildreservate sind im gesamten Land zu finden.

 

So kannst Du beispielsweise im Pilanesberg National Park, nur zwei Autostunden vom Großstadtdschungel Johannesburg entfernt, Löwen, Elefanten, Büffel und unzählige andere Tierarten erleben. Safari­-Romantik gibt es auch an der Garden Route, nahe Port Elizabeth, in einer der zahlreichen privaten Game Reserves.

 

Es muss nicht immer die klassische Pirschfahrt im Auto sein: Ganz andere Perspektiven auf die Tierwelt ermöglichen geführte Buschwanderungen, Mountainbike­-Safaris oder die Tierbeobachtung vom Rücken eines Pferdes oder Elefanten aus.

Mosaikboden in Südafrika
NR
9

GESCHICHTSTRÄCHTIG

Begib dich auf die Spuren von Nelson Mandela oder Hector Pieterson und erlebe den Freiheitskampf einer ganzen Nation. 2014 feierte die Regenbogennation ihr 20­-jähriges Bestehen als Demokratie. Zahlreiche Orte laden dich dazu ein, Südafrikas Weg zur Freiheit nachzuvollziehen.

 

Mehr als fünfzig Jahre kämpfte Nelson Mandela für die Freiheit des Landes. Sein langer Kampf gegen das ehemalige Apartheid-Regime führte ihn von der Wild Coast nach Johannesburg und Kapstadt und von dort in viele weitere Teile des Landes.

 

Im ländlichen Eastern Cape kannst du sehen, welche Kultur den Volkshelden in früher Kindheit geprägt hat; in Soweto lebte er in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem weiteren Friedensnobelpreisträger, Erzbischof Desmond Tutu. Auf der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Gefängnisinsel Robben Island vor der Küste Kapstadts kannst du seine ehemalige Gefängniszelle besichtigen.

 

Auch andere Persönlichkeiten haben ihre Spuren in Südafrika hinterlassen, darunter Mahatma Gandhi oder unbekanntere Helden, wie der 12­-jährige Hector Pieterson, dem im Rahmen der Soweto­-Aufstände mit einem eigenen Museum gedacht wird.

Recycling-Art mit Autoteilen
NR
10

NACHHALTIG

Nachhaltiges Reisen wird in Südafrika groß geschrieben. Erlebe die Schönheit Südafrikas und trage dazu bei, die Naturwunder des Landes zu erhalten: Sei es durch umweltbewusstes Reisen, achtsames Verhalten im geschützten Gelände oder durch den Kauf von recycelten Kunstwerken.

 

Du willst selbst aktiv werden und deinen Beitrag leisten? Zahlreiche Freiwilligenprogramme bieten dir die Möglichkeit mit anzupacken: bei der Aufzucht von Jungtieren, der Bestandszählung von Meeresschildkröten oder dem Schutz der Wildtiere.

 

In sozialen Projekten lernst du die Menschen Südafrikas persönlich kennen. Viele touristische Anbieter engagieren sich in den Communities und machen dich bekannt mit den Hoffnungsträgern des Landes.

 

Südafrika ist kreativ und innovativ. Lokale Künstler begeistern mit Recycling­-Art in allen möglichen Formen: von Taschen und Kissenbezügen aus bunten, afrikanischen Stoffen bis hin zur Gitarre aus alten Ölkanistern. Als authentische und nachhaltige Design­-Souvenirs bringen sie ein Stück Südafrika mit nach Hause!

MÖCHTEST DU DIESE LISTE TEILEN?