Entdecke die besten Seiten Südafrikas

Gründe für die Wintermonate

Milder Temperaturen machen Safaris in Südafrika im Winter zu einem echten Erlebnis
NR
1

AUF SAFARI GEHEN

Blauer Himmel, milde Sonnentage, kühle Morgenstunden und abendliche Lagerfeuer machen die südafrikanischen Wintermonate zu einer ganz besonderen Jahreszeit... Wenn die Temperaturen angenehmer werden, kommen Löwen, Elefanten und Co. aus dem sonst dichten Busch und sind auf Pirschfahrten besonders gut zu sehen. Das trockene Klima in vielen Nationalparks sorgt dafür, dass das Gras besonders niedrig ist und sich viele Wildtiere an den wenigen verbliebenen Wasserstellen versammeln. Eine gute Gelegenheit für Besucher, die Tiere aus nächster Nähe zu beobachten und tolle Fotoaufnahmen zu machen.


Die schönsten Orte für die Tierbeobachtung: 

Krüger Nationalpark, Madikwe Game Reserve, Pilanesberg National Park und Hluhluwe-iMfolozi Nationalpark, Kgalagadi Transfrontier National Park

 

Beste Zeit: Mai-Oktober

Spektakuläres Blütenmeer in Namaqualand
NR
2

ES BLÜHT SO BUNT

Über 7.700 verschiedene Pflanzenarten findet man im kleinsten Florenreich der Erde , wovon sogar 70% endemisch sind. Ab Juni beginnt die Landschaft am Kap langsam zu erblühen und die einzigartige Fynbos Landschaft mit Proteen, Zuckerbüschen, Nadelkissen und Kegelstöcke zeigen erste Farben. Die Blütensaison an der Westküste zieht jährlich zwischen August und September zahlreiche Touristen an, denn die bunten Blumenteppiche mitten in der Halb-Wüste sind ein einzigartiges Schauspiel.

 

Die schönsten Orte für die Wildblumenblüte:
Namaqualand, Cedarberge, West Coast National Park

 

Beste Zeit: August- Oktober

 

Die schönsten Orte für die Fynbos-Blüte:

Overberg Region, Kirstenbosch Botanical Garden

 

Beste Zeit: Juli-Oktober

Strandspaß im Winter - Suedafrika bietet das ganze Jahr über Strangwetter
NR
3

AUF ZUM STRAND

Wenn man Lust auf Strand und Meer hat, eignen sich Durban und die Küste nördlich davon perfekt für einen Ausflug. Bei durchschnittlichen Wintertemperaturen um die 23° C und ohne Regen oder Wind sind T-Shirts und Flip Flops also auch in der „kalten“ Jahreszeit durchaus angesagt. Die Wassertemperaturen in Durban und an der Elephant Coast liegen dank warmer Strömungen des Indischen Ozeans ebenfalls so gut wie nie unter 20° C. 

 

Die schönsten Orte:

St. Lucia, iSimangaliso Wetland Park, Cape Vidal, Kosi Bay, Sodwana Bay 

 

Beste Zeit: Ganzjährig

Camping unter einzigartigem Sternenhimmel
NR
4

IN DIE STERNE SCHAUEN

An nur ganz wenigen Orten auf der Welt erhascht man einen so klaren Blick ins Weltall wie in der südafrikanischen Karoo-Halbwüste. Der Ort Sutherland ist bekannt für sein Planetarium und gilt als Logenplatz für alle Sternegucker. Zur Trockenzeit, wenn die Luft besonders klar ist, erlebt man dort den atemberaubendsten Sternenhimmel. Das Planetarium bietet geführte Touren ab vier Euro an, bei denen Gäste spannende Informationen zu den Sternenkonstellationen der südlichen Erdhalbkugel erhalten. 


Die schönsten Orte zur Sternenbeobachtung:

Kgalagadi Transfrontier National Park, Karoo  

 

Beste Zeit: Juni-September

Dronenaufnahme beim Surfen.
NR
5

AB ZUM SURFEN

Jeffery's Bay an der Ostküste, unweit von Port Elizabeth, ist das ganze Jahr über ein weltbekannter Surfspot. Die Monate von Mai bis August bringen den besten Wellengang und damit die größten Wellen. Vom 2. bis 17. Juli 2018 trifft sich hier die Surf Elite zum „JBay Winterfest“ und zeigt ihr Können während des Wettkampfes mit allen Drum und Dran wie Surfwettbewerben, Mountainbike-Rennen, Trail Runs, einem Drachenfestival und Live-Musik.

 

Die schönsten Orte: 

Jeffrey’s Bay, Wild Coast, Durban

 

Beste Zeit: Ganzjährig 

Taucher in Mitten der Delfine während des Sardine Run
NR
6

DIE GROSSEN UND KLEINEN MEERE

Whale Watching: In den Monaten Juli bis November kommen die Wale zur Paarung und zum Kalben an die südafrikanische Küste. Ihr Weg zieht sich in dieser Zeit von Doringbaai an der West Coast des Western Cape bis nach St. Lucia in KwaZulu-Natal. Bester Ausgangspunkt für die Walbeobachtung ist der Ort Hermanus im Western Cape, der auch weltweit als einer der besten Walbeobachtungspunkte von Land aus gilt. 


Die schönsten Orte für die Walbeobachtung:

Hermanus, Walker Bay, Mossel Bay, Plettenberg Bay, Cape St. Francis

 

Beste Zeit: Juli bis Oktober / früher November

 

Sardine Run: Der alljährliche Sardine Run ist ein einzigartiges Phänomen von Mitte Juni bis Mitte Juli, das nur in Südafrika vorkommt. Hier sammeln sich Millionen von Sardinen im kalten Kap-Gewässer und schwimmen gemeinsam entlang der Wild Coast in das wärmere Wasser von KwaZulu-Natal. Dort wird gelaicht und anschließend geht die Reise mit Hilfe der Agulhas Strömung wieder nach Hause. Den riesigen Sardinenschwärmen folgen dabei auch Delphine, Haie und Wale. Ein atemberaubendes Naturschauspiel. 


Die schönsten Orte:

Port St. Johns, Coffee Bay, South Coast

 

Beste Zeit: Juni - Juli 

Südafrika ist ein Paradies für die Vogelbeobachtung. Entlang der Garden Route lassen sich unzählige Sorten erforschen.
NR
7

NUR FLIEGEN IST SCHÖNER

Südafrika hat mit 69 endemischen Vogelarten mehr als jedes andere Land in Afrika und gilt mit insgesamt über 900 Vogelspezies als eines der besten Länder zur Vogelbeobachtung. Besonders einzigartige Vögel sind der afrikanische Pinguin, der Paradieskranich, endemischer Trappen, der afrikanische Austernfischer, Knysna Turaco und mindestens 30 endemische Lerchen und Schmätzer. 


Die schönsten Orte:
West Coast, Overberg Region, St. Lucia, Krüger Nationalpark

 

Beste Zeit: Ganzjährig

Wanderung zu den Augrabies-Wasserfällen
NR
8

ALLES IN BEWEGUNG - ZU FUSS UND AUF ZWEI RÄDERN

Wer gerne zu Fuß oder auf zwei Rädern unterwegs ist, kann in den Drakensbergen oder im Augrabies Falls National Park zur „Green Season“ auch mehrtägige Wanderungen oder Radtouren buchen. Mit ca. 20 Grad durchschnittlicher Tagestemperatur und zahlreichen Routen herrschen beste Voraussetzungen. Besonders zu empfehlen sind Wanderungen im ukhahlamba Drakensberg Park oder auf dem Klipspringer Hiking Trail. Besucher sollten beachten, dass es nachts kalt werden kann und auf jeden Fall warme Kleidung einpackt werden sollte.


Die schönsten Orte:


Drakensberge, Augrabies Falls, Blyde River Canyon, Cederberge 

 

Beste Zeit: Mai-Juni / September

Das Oyster Festival in Knysna
NR
9

GEFEIERT WIRD IMMER

Aufgrund des fantastischen Winterwetters mit seinen warmen, sonnigen Tagen und kalten Nächten bei klarem Sternenhimmel hat Südafrika eine Fülle von Winterfestivals zu bieten. Von schräg und verrückt bis hin zu lecker und lustig, es ist für jeden etwas dabei. Das Klein Karoo National Arts Festival beginnt Mitte April in Oudtshoorn. Ende April / Anfang Mai erhellt Afrika Burn die Wüste mit farbenfrohem und jenseitigem Spaß. Das National Arts Festival in Grahamstown im Juni ist mit über 700 Vorstellungen DAS Kunst- und Kulturfestival. Das Knysna Oyster Festival folgt im Juli für alle Liebhaber von Meeresfrüchten, gefolgt vom Whale Festival welches im September in Hermanus stattfindet.

 

Die schönsten Orte:

Grahamstown, Oudtshoorn, Winelands, Knysna, Hermanus, Karoo 

 

Beste Zeit: Juni-September

Günstige Luxusunterkunft in Südafrika
NR
10

GÜNSTIGE URLAUBSANGEBOTE

Ein weiterer Vorteil für alle Südafrika-Besucher der „Green Season“ sind die günstigen Urlaubsangebote. Von luxuriösen Luxus-Lodges, Sterne-Restaurants, aber auch Angeboten für kombinierte Touren und ausgefallene Aktivitäten: Von Juni bis August ist alles noch günstiger als in den südafrikanischen Sommermonaten.