Busch in Südafrika
Kurzinfos

Highlights des Monats Juli

Ein Surfer reitet eine Welle in der Abendsonne

J-­BAY OPEN SURF CHAMPIONSHIPS

“J­-Bay” ist die Abkürzung für das beliebte Surfer­-Paradies Jeffreys Bay an der Garden Route. Alljährlich im Juli treffen sich hier die Besten der Szene beim J­-Bay Open, um es mit den Wellen aufzunehmen. Seit fast 30 Jahren zählt die Sportveranstaltung zu den bedeutendsten Surf­-Events in ganz Afrika.

 

Das J­-Bay Open ist die 6. Station auf der World Surf League Championship Tour. Hier freuen sich die Profis auf die berüchtigten “Supertubes“: Die Riesenwellen vor der Küste von Jeffreys Bay sind überall bekannt und bieten den besten rechtshändischen Point Break der Welt.

 

Tausende Zuschauer strömen an die Strände des entspannten Küstenorts im Eastern Cape, um ihre Helden auf dem Brett zu bewundern, selbst Sport zu machen und Spaß zu haben.

 

Der Surf­-Wettbewerb ist der Höhepunkt des größeren “J­-Bay Winterfest“ mit 13 weiteren Sportveranstaltungen, wie Mountainbike­-Rennen, Trail Running, Kitesurfen, Skateboarding und vielem mehr. Live­-Musik und ein breites Unterhaltungsangebot machen den Festivalcharakter perfekt.

 

Weitere Informationen auf www.jbaywinterfest.com