Eine Familie geht in der Südafrikanischen Steppe spazieren. Im Hintergrund sind Giraffen zu sehen
Kurzinfos

Internet, Telefon & Strom

FESTNETZ

Der größte Teil des Landes hat ein gut funktionierendes Telefonnetz, überwiegend im Selbstwählverkehr. Die Vorwahl von Europa nach Südafrika ist 00 27, von Südafrika nach Deutschland 00 49, nach Österreich 00 43 und in die Schweiz 00 41.

In blauen Telefonzellen verwendet man Münzen und in den Grünen Telefonkarten. Telefonkarten für R 10, 20 oder 50 sind bei Postämtern, an Flughäfen, aber auch in Einkaufszentren erhältlich. Nahezu alle Hotels in Südafrika haben heutzutage auch einen Fax- und Internetanschluss.

MOBILTELEFONE

Im Mobilfunkbereich ist Südafrika auf dem afrikanischen Kontinent führend. Sowohl D- als auch E-Netz funktionieren in vielen Regionen des Landes. Die bestehende Infrastruktur ist allerdings teilweise lückenhaft und ländliche Gebiete sind daher manchmal unterversorgt. Informiere dich am besten vor der Reise bei deinem Netzbetreiber über die Roaminggebühren für Südafrika. Du kannst auch an den internationalen Flughäfen und bei verschiedenen Handygeschäften landesweit für die Dauer des Urlaubs ein Mobiltelefon mieten oder eine lokale SIM-Karte für dein eigenes Gerät kaufen. Außerdem gibt es gebührenfreie Mobiltelefon-Helplines: MTN 083 173, Vodacom 082 111.

 

INTERNET

Bis auf einige ganz kleine Ortschaften, haben alle Städte und Dörfer mindestens ein Internet-Café oder einen Cyber Shop. Hier kannst du schnell und preiswert surfen.

 

STROM

Das Stromnetz der meisten Städte läuft mit 220/230 Volt Wechselstrom. Die dreipoligen Adapter (Eurostecker) sind nur vor Ort erhältlich.