Eine Familie geht in der Südafrikanischen Steppe spazieren. Im Hintergrund sind Giraffen zu sehen
Kurzinfos

Flora & Fauna

FLORA

Südafrikas Pflanzenwelt ist eine der artenreisten weltweit.  Knapp 10.000 unterschiedliche Arten sind erfasst und rund 70 Prozent der Pflanzen lassen sich an keinem anderen Ort der Welt finden.

Einmalig ist das Cape Floral Kingdom, eines der insgesamt nur sechs Blumen-Königreiche der Welt. Die Fynbos-Vegetation des Kaps ist hier besonders eindrucksvoll. Lass dich verzaubern durch winzige Sukkulenten, die farbenprächtigen Blumenmeere an Südafrikas Westküste sowie mächtige Baobab-Bäume und steinalte Zykadenwälder.

FAUNA

In Südafrika kannst du den Wildtieren hautnah begegnen: Neben den Big Five (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard) gibt es hier auch Wale, Haie, Pinguine, Erdmännchen, Wildhunde und eine bunte Vogelwelt zu sehen. Knapp 150 unterschiedliche Säugetierarten und rund 500 Vogelarten leben allein im Krüger Nationalpark.

Es muss nicht immer die klassische Pirschfahrt im Auto sein: Ganz andere Perspektiven auf die Tierwelt ermöglichen geführte Buschwanderungen, Mountainbike-Safaris oder die Tierbeobachtung vom Rücken eines Pferdes aus.

NATIONALPARKS

Die Nationalparks unterstehen der Leitung von South African National Parks (SANparks), wodurch der Arten- und Naturschutz auf hohem Niveau gewährleistet ist. Die Unterkünfte und Einrichtungen entsprechen einem guten Standard. Der Eintritt für die Parks wird bewusst auf einem niedrigen Niveau gehalten, damit sich so viele Menschen wie möglich an unserem einzigartigen Naturreichtum erfreuen können. South African National Parks hat alle Parks so angelegt, dass sie auch von Individualreisenden erkundet werden können. Ein besonderes Erlebnis sind jedoch geführte Pirschfahrten oder Buschwanderungen, die du bei einem Aufenthalt in einem der Camps flexibel dazubuchen kannst.

 

Entdecke die besten Nationalparks

PRIVATE RESERVATE

Die Wildtierbeobachtung in einer der privaten Game Lodges wird zu einem umfassenden Safari-Abenteuer, mit geführten Pirschfahrten und romantischem Dinner am nächtlichen Lagerfeuer inklusive. Die Unterbringung ist zumeist sehr luxuriös, aber auch erschwinglich. Die privaten Game Reserves halten für jeden Geldbeutel das passende Safari-Erlebnis bereit. Persönlicher Service wird hier groß geschrieben. Zudem dürfen die Ranger in den privaten Reservaten von den bestehenden Wegen abfahren, um so mit ihren Gästen noch näher an die Tiere heranzukommen. Jeder sollte sich diesen preiswerten Luxus für ein bis zwei Nächte gönnen, um wahre Safari-Romantik zu erleben.